Sie sind hier: Portrait Golm Natur und Umwelt Unsere Störche  
 NATUR UND UMWELT
Unsere Störche
 PORTRAIT GOLM
Golm Heute
Natur und Umwelt
Historie Golm
Golmer Leute

STORCHENJAHR 2008
 



 

Foto: André Gehrmann / MPI

Am 28. März 2008 kam der erste Storch auf seinem Nest in Golm / Geiselbergstraße (gegenüber Kirche und Friedhof), dem vier Tage später der zweite folgte. Das Brutgeschehen nahm seinen Gang. Übrigens: Der Ring-Storch von 2006 war Golm treu geblieben. Dr. Herrmann aus Linum stellt dies wieder fest.

Drei Jungstörche sind in diesem Jahr das Ergebnis. Während vielerorts die Aufzucht Schwierigkeiten bereitete, ging es bei uns in Golm fast ohne Verluste, denn von vier geschlüpften Küken blieben drei am Leben. Durch arge Trockenzeiten war das Futterangebot recht mager und die Altstörche selbst reduzierten den Nachwuchs durch Rauswerfen.

Manfred Pohl, der Storchenbetreuer im Potsdamer Bereich, betreut 12 Horste. So sind in diesem Jahr nur in Fahrland, Drewitz und Golm Storchenkinder bis zum Abflug geblieben und vier Horste sind leer geblieben. So in Uetz, Marquardt, Fahrland und Kartzow. In Paaren blieb ein Jungstorch in der Dachrinne liegen und wurde dort geborgen. In der Aufzuchtstation Melchow wurde dieser hochgepäppelt und zog am 29. August 2008 nach Süden.

Unsere drei Jungstörche gediehen prächtig und, zu unserer Überraschung, verließen sie sehr zeitig den Horst. Am 30. Juli waren sie schon auf dem Weg gen Süden und haben ihren Eltern zwei bis drei Wochen Versorgung gespart! Am 21. August verließen der erste Altstorch und vier Tage später der zweite Altstorch Golm.

Am 3. September landete ein Storch auf dem Gelände des Max-Planck-Institutes in Golm und lief einige Tage ohne Scheu auf dem Gelände zwischen den Mitarbeitern herum (siehe Fotos) und am 6. September hat er am Tag der offenen Tür an der Uni Golm teilgenommen. Kein Wunder, liegt doch Golm auf der Storchentrasse!

Siegfried Mohr, Golmer Storchenvater




Aktuell: Golmer Storchenjahr 2008

27.03.2008 Ankunft des 1. Storches auf dem Storchennest gegenüber der Kirche in der Geiselbergstraße
29.03.2008 Die Störchin folgt und erreicht das Golmer Nest.
01.04.2008 Aus der Nachbarschaft wird um 7.18 Uhr die erste Paarung in diesem Jahr beobachtet. Wir freuen uns auf die Jungen!
19.05.2008 Vom Kirchturm herunter werden 4 Storchenjunge gesichtet; 2 kleine und 2 größere
31.05.2008 Dr. Höfgen kann vom Kirchturm nur noch 3 Junge erkennen, alle gut entwickelt. Alles Gute dem Nachwuchs!
Abflug der Störche nach Afrika
Ankunft eines neuen Storchenpaares auf dem Golmer Nest
03.09.2008 Ein Storch erforscht den Max-Planck-Campus



 
 
 
 
 



 

Fotos
Mandy Goltz, Golm
Dr. Rainer Höfgen, Golm




Storchenjahr 2009 | Die Storchenbank